Historie

header-3

Historie

 

HeinrichGrunerhistorieDie Anfänge

Seit 1935 besteht die Bäckerei Gruner im Heilbronner Industriegebiet. Gegründet wurde sie von Erwin Gruner, der aus einer alten Bäckerfamilie im badischen Ittlingen stammt. Die dortige elterliche Bäckerei (im Bild links Heinrich Gruner um die Jahrhundertwende) führte sein älterer Bruder Willi Gruner noch bis in die 50er Jahre hinein, bevor er sie aus Altersgründen verkaufte.

 

 

WernerEllaAusbau des Unternehmens

1958 übernahm Werner Gruner mit seiner Frau Ella den Betrieb und baute ihn zu seiner heutigen Größe aus. Immer wieder wurde erweitert und es wurden neue Backöfen und Maschinen angeschafft. Seit 1991 wird die Bäckerei nun von der 3. Generation von Heinz Gruner (bis 2006 gemeinsam mit Heidi Gruner) weitergeführt, die seit 1984 in Heilbronn-Horkheim noch die ehemalige Bäckerei Vogelmann betrieben hatten. Seit Juni 1991 firmieren die beiden Betriebe unter einem gemeinsamen Namen: „Gruner’s Backstube“. Anfang Juni 1991 wurde der Verkaufsraum in der Christophstraße umgebaut und durch ein Stehcafé mit Snackbereich erweitert.

 

HeinzWernerTradition, Fortschritt, Umwelt

In den Backstuben sind insgesamt 12 Personen beschäftigt, in den Filialen arbeiten 16 Verkäuferinnen sowie einige Frauen in Teilzeitarbeit. Der weitaus größte Teil der Backwaren wird in den Filialen in der Christophstraße in Heilbronn und in der Hohenloherstraße in Horkheim verkauft. Als Großabnehmer werden Fabriken, Kliniken und Gaststätten von uns bedient.

Das zu verbackende Mehl stammt vollständig aus der Jesser-Mühle in Hardthausen-Kochersteinsfeld. Die Backöfen werden umweltfreundlich mit Erdgas betrieben.

 

Comments are closed.